muensteralbum.de

muensteralbum.de

Münsters großes Fotoalbum

Startseite/Event- und Kultur-Album/750 Jahre St.-Paulus-Dom mit Adel Tawil Konzert [54]

Mit einem Gottesdienst und einem gemeinsamen Mahl auf dem Domplatz sind am 28. September die Feiern zum 750-jährigen Jubiläum des St.-Paulus-Doms in Münster zu Ende gegangen. Die Veranstalter gehen davon aus, dass gut 50.000 Gläubige zu dem dreitägigen Fest kamen. Knapp 20.000 Besucher bestaunten alleine die Illumination des Doms „Son et Lumière“, jeweils rund 10.000 waren beim Nachtleben im Dom und beim Konzert mit Adel Tawil dabei, den Abschlussgottesdienst feierten rund 5.000 Gläubige. Münsters Bischof Dr. Felix Genn sprach in einer ersten Bilanz davon, dass es gelungen sei, ein „begeisterndes Fest des Glaubens zu feiern“. Im Gottesdienst zum Abschluss des Jubiläums betonte Bischof Genn in seiner Predigt, dass der St.-Paulus-Dom für viele Münsteraner eine „lebendige Bedeutung“ habe. Er ging auf das Motto „Son et lumière“ ein, unter dem der Dom am Freitag- und Samstagabend spektakulär in Szene gesetzt worden war. „’Son et lumière’ wollte auf jeden Fall in diesen Tagen darauf hinweisen, dass der Dom auch als steinernes Bauwerk nach Jesus tönen und sein Licht vermitteln kann“, sagte der Bischof. Zugleich griff auch er das Leitwort des Jubiläums „Willkommen im Paradies“ auf: „Das ist nicht die Vertröstung ins Jenseits, sondern das ist die Einladung, willkommen zu sein bei dem, der uns sucht: Jesus, der in einer Krippe geboren wird und der am Kreuz stirbt und von Gott als Auferstandener bestätigt wird.“